Genro: Die hundert Zen-Koans der "Eisernen Flöte".

Schutzumschlag

Genro:

Die hundert Zen-Koans der "Eisernen Flöte". Kommentiert von den Zen-Meistern Genro, Fugai und Nyogen Senzaki. Hrsg. von Nyogen Senzaki und Ruth Strout McCandless.

Bern: Origo 2018. Gr.-8°. 176 S., gebunden

Die vor 200 Jahren von Genro, einem Zen-Meister der Soto-Schule gesammelten und kommentierten altchinesischen Koans wurden von seinem Schüler Fugai erweitert und teilweise bissigen Anmerkungen versehen. Im 20. Jahrhundert führte Nyogen Senzaki die Kommentare weiter. Die Koans geben Einblick in die altchinesische Kultur und buddistisches Mönchsleben.

ISBN/Bestellnummer: 9783282000296

Verlag: Origo

Neuauflage in Vorbereitung, Termin unbestimmt.


Autorenportrait

Fugai

Fugai ist Zen-Meister der japanischen Soto-Schule und Schüler des Genro und lebte im 18. Jahrhundert.

Genro

Genro ist ein Zen-Meister der japanischen Soto-Schule und lebte im 18. Jahrhundert.

Nyogen Senzaki

Senzaki Nyogen (1876-1958) war ein japanischer Rinzai-Zen-Meister und gilt als eine der Schlüsselfiguren in der Übertragung des Zen-Buddhismus in den Westen. Senzaki übersiedelte 1905 von Japan in die USA und gründete 1928 das erste Zen-Dōjō in San Francisco. Senzakis Lehrmeister war Soen Shaku, der 1893 auf dem Weltkongress der Religionen erstmals den Zen-Buddhismus in den USA einführte und auch ein Lehrmeister von D.T. Suzuki war. Zusammen mit Ruth Strout McCandless hat er eine Einführung in Zen geschrieben. Senzaki übersetzte im Laufe seines späteren Lebens zahlreiche Texte der Überlieferung des Zen-Buddhismus ins Englische und erläuterte diese häufig, um Zen, so wie er es verstand, weiterzugeben.

HescomShop - Das Webshopsystem für Antiquariate und Verlage | © 2006-2018 by HESCOM-Software. Alle Rechte vorbehalten.