Berchtold, Die Rezeptionistinnen.

Umschlag

Berchtold, Herbert:

Die Rezeptionistinnen. Ein Psychokrimi.

1. Aufl. Interlaken: Neptun 2014. 8°. 169 S., Pappband

Einfach eine Geschichte zu erzählen ist sicher unproblematischer als, verpackt in einen Krimi, von psychisch kranken Menschen zu berichten. Dazu noch in einer privaten Nervenheilanstalt, wo sich allerhand kuriose und tragische Ergebnisse häufen.
Spannend und aufwühlend erlebt man die kuriosen und tragischen Ereignisse, die sich in ener private psychiatrischen Klinik häufen. Es handelt sich um Vorkommnisse, die sich in diesem Umfeld tatsächlich zutragen können.
Der Umgang mit psychisch kranken Menschen ist nicht einfach. Melissa Balmer, die abretende Rezeptionistin, hat erheblich Probleme. Die neue Rezeptionistin, Vera Gander, meistert die heiklen Aufgaben sehr schnell. Sie ist der Dreh- und Angelpunkt in diesem Roman. In ihrer Position bekommt sie alles mit, was in der Klinik vor sich geht. Es ereignet sich einiges, was Ermittlungen durch die Polizei nach sich zieht. Dadurch kommt so einiges ans Licht…
Der Autor versteht es, die Spannung laufend aufrecht zu halten. Die Beschreibung der Klinikberichte, Abläufe und Vorgehensweisen in der Psychiatrie, zeugen von fundierte Recherechen ungeben dadurch Einblick in eine ganz besondere Welt.
Gezeichnete Kapiteleinführung in einen Krimi sind absolut einmalig. Sie richtig einzuordnen ist eine knifflige, aber amüsante Nebenerscheinung

Preis: CHF 28.00 (UVP)
EUR 26.00 (D/EU)
EUR 26.00 (A)

ISBN/Bestellnummer: 9783858202994

Verlag: Neptun

CHF 28.00

Pappband

HescomShop - Das Webshopsystem für Antiquariate und Verlage | © 2006-2021 by HESCOM-Software. Alle Rechte vorbehalten.